Baerbock soll Kanzlerin werden: Gut vernetzt mit Soros und Schwab

Baerbock: Gerd Seidel, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=35372337; Soros: World Economic Forum. swiss-image.ch/Photo by Sebastian Derungs. - originally posted to Flickr as George Soros - World Economic Forum Annual Meeting Davos 2010, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=9096884; Schwab: YouTube / WEF

Die grüne deutsche Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock ist bislang weder durch Kompetenz noch durch Intelligenz aufgefallen. Da liegt die Vermutung nahe, dass ihre Fähigkeiten darin liegen, genau das zu tun, was ihr vorgegeben wird. Das erleichtert das Leben für einfache Gemüter ungemein. Fakt ist, dass sie durch das Young Leaders Programm von Great-Reset-Schwabs Weltwirtschaftsforum mit den globalistischen Umstürzlern bestens vernetzt ist. Da darf auch Herr Soros nicht fehlen.

Ein Kommentar von Willi Huber

Der Herr ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln. Er weidet mich auf grüner Aue und führet mich zum frischen Wasser.” Eigentlich ein schönes Christen-Gebet, doch es beschreibt in anderem Kontext gut, wie es einfältige Charaktere in der Welt von heute in die höchsten Positionen schaffen. Diese Protagonisten lassen sich nicht von einem guten Gott leiten um der Menschheit zu dienen sondern haben andere, fremde Herren gewählt. Diese sind dazu bekannt, für gute Dienste fürstlich zu entlohnen. Man will eben nicht aufs Jenseits warten, wo es vielleicht, vielleicht auch nicht, ein finales Gericht gibt, welches für gute Taten belohnt und für schlechte Taten zur Hölle schickt. Die Geldschränke der Milliardäre im Diesseits liegen näher und die Hölle liegt für solche Leute darin, nicht ganz oben mitspielen zu dürfen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Das Foto stammt aus Baerbocks Instagram-Konto, wo sie am 16. Februar 2019 sehr stolz war, die Sicherheitskonferenz in München zu besuchen. Dabei ging es um ein Thema, das linken NWO-Anhängern sehr wichtig ist: Die Nebelgranate des angeblichen menschgemachten Klimawandels.

Annalena Baerbock gilt als kommende Kanzlerin Deutschlands bereits als fixiert. Dies hört man aus Insiderkreisen. Wer die Medienberichterstattung zur kommenden Wahl in Deutschland aufmerksam studiert, wird feststellen, dass an der Behauptung etwas dran ist. Bereits heute schreibt z.B. der ORF den CDU/CSU Kandidaten Laschet zum Schwächling, benutzt Meuchelfotos um ihn zu zeigen. Die Wahlumfragen in Deutschland behaupten, dass die Grünen deutlich an erster Stelle stehen. Ob das nun der Wahrheit entspricht oder nicht, ist in Zeiten der Briefwahl sowieso völlig unerheblich. Man macht zum Wahlgewinner wen man will. Wahlbetrug wurde in Deutschland bereits 2011 mathematisch-statistisch nachgewiesen und dürfte eine lange Tradition haben. Wer in Deutschland noch an Demokratie glaubt, glaubt wohl auch an den Weihnachtsmann.

Schwabs Young Global Leaders

Ein Soros alleine macht natürlich noch keine ganze (geplante) Weltrevolution aus, da gehören schon auch noch die jahrzehntelangen Bemühungen des Weltwirtschaftsforums dazu. Vor zehn Jahren hat man es noch verlacht, inzwischen lacht niemand mehr. Klaus Schwab und seine niemals demokratisch gewählten Milliardärs-Freunde sind knapp vor dem Ziel. So holte man sich Baerbock bereits vor Jahren als “Young Global Leader” ins Boot. Norbert Haering schreibt darüber in seinem Blog:

Die Auserwählten wie Baerbock, die zum Zeitpunkt der Nominierung nicht älter als 38 sein dürfen, absolvieren ein fünfjähriges Führungs-Ausbildungsprogramm. Es wird finanziert von einer, vom Gründer des Weltwirtschaftsforums, Klaus Schwab, großzügig finanzierten Stiftung für den globalen Führungsnachwuchs, und von Spenden der Großkonzerne. Das Jahresbudget der Stiftung für die Young Global Leaders betrug im Finanzjahr 2018/19 stolze 4,5 Mio. Franken.

Die Young Global Leader bekommen unter anderem exklusive zehntägige Executive-Education-Kurse an der John F. Kennedy School of Government der Harvard University, damit sie „während sie sich bereit machen, noch größere Verantwortung zu übernehmen, Zugang zum aktuellen Wissen und Denken über globale Themen bekommen“ und natürlich Kontakt mit der in Harvard ein- und ausgehenden US-Elite.

2016 bereits war neben dem heutigen französischen Präsidenten Emmanuel Macron auch der heutige Gesundheitsminister Jens Spahn in das Eliten-Nachwuchsprogramm aufgenommen worden.

Die volle Liste der Young Global Leaders des WEF des Jahres 2020 findet sich hier. Darunter: Die finnische Ministerpräsidentin Sanna Marin, die Mitgründerin von Black Lives Matter (in den USA als Terrororganisation kritisiert) Alicia Garza. In dem Zirkel der ganz gewiss nicht durch das WEF maßgeblich in ihren Entscheidungen beeinflussten Personen befinden sich auch: Sebastian Kurz, Emmanuel Macron, Jacinda Adern, Larry Page und Mark Zuckerberg.

Faktenfinder rotieren wieder wütend

Die Zensurinstanz “Faktenfinder” der deutschen Tagesschau hat dem Thema bereits einen ausführlichen Artikel gewidmet. Nach Meinung der aus öffentlicher Hand zwangsfinanzierten Zensoren ist Herr Soros ein Philantroph. Außerdem muss dringend darauf hingewiesen werden, dass er jüdischen Glaubens geboren wurde und somit jede Kritik an ihm antisemitisch ist. Das bestätigte auch der “Experte für Antisemitismus”, Samuel Salzborn. Na bitte.

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfehlungen:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel