Abschaffung des Genesenenstatus und die Lüge von der “Vollimmunisierung”: Regierung hält Bürger in Geiselhaft

Symbolbild Impfungen - via freepik (Spritzen wirestock, Frau cookie_studio)

Der Genesenenstatus in Österreich wurde kurzerhand abgeschafft, das Framing einer sogenannten “Vollimmunisierung” durch drei Covid-Impfungen läuft in Systemmedien auf Hochtouren. Thomas Ollinger nahm die neue Regelung am 31. Mai aufs Korn und konstatierte: Die Mär von Basis-, Halb- und Vollimmunisierung widerspricht jeder wissenschaftlichen Grundlage – wird sowohl in Deutschland als auch in Österreich aber herangezogen, um die Bürger in Geiselhaft zu halten.

Die Vollimmunisierung – eine rhetorische Einordnung

Gastkommentar von Dr. Thomas Ollinger

“Nach dem 23.8. brauchen auch alle Genesenen drei Stiche für den Status der Vollimmunisierung – egal ob man kürzlich Corona hatte, oder nicht.”

Nun, mittlerweile sollte jedem halbwegs denkenden Menschen klar sein, dass “trust science” nichts anderes ist, ja sein kann als ein Begriff zum Framing, denn “science” gibt es in dieser homogenen Form einfach nicht.

Wer dort gedanklich noch nicht angekommen ist, dem sei das Buch “Wer schweigt, stimmt zu” von der grandiosen Ulrike Guérot wärmstens ans Herz gelegt. [Anm. der Redaktion: Die zwei Gesichter der Ulrike Guérot – im 57. Lebensjahr entdeckte sie die Freiheit?]

Eigentlich geht es in diesem Fall aber um das Wort Vollimmunisierung. Gerald Markel spricht in seinem heutigen – wie immer grandios die Situation zusammenfassenden – Blog von einem Pleonasmus. Dem stimme ich zu, denn eine Halbimmunisierung kann es einfach nicht geben. Entweder man ist immun (also voll-) oder nicht. Genau so wenig ist also der Begriff Basisimmunisierung nur irgendwie halbwegs ein medizinisch verwendbarer Begriff.

Als absoluter Fan der Stilmittel (nachdem ich in der 6. Gym meinen Schummelzettel im SA-Heft vergessen hatte und zur mündlichen Nachprüfung vorgeladen wurde) schicke ich noch weitere ins Rennen:

EUPHEMISMUS – Bekannterweise haben Geboosterte weder eine Basis- noch und schon gar keine Vollimunisierung, denn im Moment liegen nur diese in den Krankenhäusern. Vermutlich sind auch alle wirklich AN COVID Verstorbene geboostert, wissen tun wir das nicht, denn – Erraten! – nach über 2 Jahren gibt es zwar genaue Daten über Impfzertifikate, nicht aber über die Todesursache und den Status der Toten – zumindest öffentlich nicht.

ANTITHESE – Da Geimpfte erwiesenermaßen schlechter geschützt sind als Genesene wie auch Ungeimpfte, ist mittlerweile hinlänglich erwiesen (aber leider immer noch nicht hinlänglich bekannt). So gesehen bilden “voll” und “Immunisierung” einen Gegensatz.

HYPERBEL: Nun ja, für diejenigen, die noch ein bisschen an die Impfung glauben jedenfalls, denn Vollimmunisierung (und auch Grundimmunisierung) sind jedenfalls eine starke Übertreibung.

LITOTES: Für die extremen Skeptiker (wie mich) eigentlich das passendste Stilmittel: Die doppelte Verneinung. Denn weder immunisiert die Impfung irgendwie noch (und schon gar nicht) voll.

Egal ob voll- oder grundimmunisiert: Diese gilt jedenfalls ab 1.6.2022 nur mehr für “Geboosterte”. Warum, ist klar.

Oder zunächst vielmehr, warum nicht: Denn medizinische Evidenz zeigt eindeutig, dass 2fach-Geimpfte zwar schlechter geschützt sind als Ungeimpfte, aber immer noch besser als Geboosterte. Dasselbe gilt übrigens auch für die Schwere des Verlaufes (was wiederum medizinisch logisch ist, denn – auch das ist mittlerweile er- und bewiesen – mit jeder Impfung wird das Immunsystem zusätzlich geschwächt, und dass keine der aktuellen Impfungen gegen Omikron schützt, weiß inzwischen mittlerweile wirklich jeder).

Bekannterweise ist in D und Ö die Panik der Politiker ausgebrochen, wie die Impfdosen an den Mann gebracht werden. Denn freiwillig geht mittlerweile so gut wie niemand mehr impfen bzw. sich boostern.

Deswegen (und natürlich nur deswegen, denn die ganze Welt, jeder Mediziner, jeder Wissenschaftler weiß, dass die Genesenen vielfach geschützter sind als die Geimpften – warum der Vergleich zwischen Geimpften und Ungeimpften nicht im gleichen Maße erforscht wird, bleibt ein weiteres Rätsel der bezahlten Wissenschaft) brauchen ab 23.8. (also praktischerweise VOR dem 1.9., der wohl als Starttermin für den nächsten Akt auserkoren wurde, praktischerweise zum Schulbeginn) dann alle Genesenen auch gleich mal 3 Stiche, um vollimmunisiert zu sein.

Das wird in der Tat spannend. Denn hier kommt ein vorhersehbares Dilemma auf die Regierung zu (insbesondere wenn Gerald Markel mit seinen Wahlprognosen recht hat):

  1. Die Quote der Vollimmunisierten wird wohl auch bis dahin unter 60 Prozent bleiben
  2. Was natürlich der Plan ist, um dann mit dem Argument, die Impfquote in Österreich ist zu gering (weil man die natürliche Immunität ja gar nicht mehr berücksichtigt, deswegen die Gesetzesänderung jetzt), die Impfpflicht scharf zu schalten
  3. Eigentlich sollte dann für die länger Geboosterten (also fast alle) die vierte Impfung verpflichtend werden. Praktischerweise – und wiederum gegen jede wissenschaftliche Evidenz – wurde diese in Österreich (auch hier sind wir wieder einmal, nach FFP2- und Testwahn, allein auf weiter Flur) auf 12 Monate verlängert. Was für ein Treppenwitz (der nächste, von den Medien unhinterfragte)! Die natürliche Immunität (bekannterweise bis zu 30x wirksamer) schützt gar nicht, DIE Booster-Impfung (die nach 6 Wochen original nur schädigt und gegen gar nichts schützt) dafür 12 Monate, also 365 Tage, 1 Jahr!

Was passiert also morgen, am 1.6.?

Nun, Stand heute 31.5. haben wir 64,7 Prozent mit einem aktiven Impfzertifikat und 54,8 Prozent Geboosterte. Das bedeutet, dass morgen 885.857 Österreicher zusätzlich ohne Grünen Pass dastehen werden.

Gleichzeitig konnten alle Interessierte beobachten, dass sich de facto niemand erst- oder zweitimpfen lässt und wenige sich boostern lassen. Im Schlusslicht Oberösterreich (seit Beginn sehr C- und impfskeptisch) derzeit gerade mal 50,9 Prozent.

Da laufen wir also wirklich auf einen gerade politisch sehr spannenden Herbst bei uns zu. Denn die Fanatiker werden immer weniger und dadurch immer fanatischer, ganz Europa wird sich für dieses Thema weiterhin nicht interessieren, in den USA stehen am 8.11. die Midterms an und auch hier wird wohl niemand Interesse an einer Eskalation dieses abgenudelten Themas haben. Nur in Österreich und Deutschland halten die Fanatiker fast 100 Millionen Menschen in Geiselhaft. Und Österreich seine über 9 Millionen mit einer Impfpflicht

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel