Vorsitzende der österreichischen Bioethikkommission freute sich auf weitere Impfzwänge

Model: freepik @lookstudio

Es ginge um “besseren Schutz”, so Christiane Druml, Leiterin der Bioethik Kommission in Österreich. Diese ist seit 2001 eine Beratungseinrichtung des Bundeskanzleramts. Neben Masern und Keuchhusten bringt sie auch eine Zwangsimpfung gegen Grippe ins Spiel. Ganz offensichtlich hat die Schwarz-Grüne Bundesregierung die Büchse der Pandora geöffnet – und sollten kommende Wahlen nicht massiv die Mehrheitsverhältnisse verändern, wird die Bevölkerung zu Versuchskaninchen der Pharmaindustrie.

Ein Kommentar von Willi Huber

Das Nachrichtenmagazin Profil berichtete bereits am 29. Jänner:

Zur Grippe meint sie: „Es bestehe definitiv ein gesellschaftliches Interesse daran, unnötige Grippewellen zu vermeiden.“ Sie erinnert in diesem Zusammenhang an die Kombinationsimpfstoffe gegen Covid-19 und Influenza, an denen die Pharmaindustrie bereits arbeitet.

Die Aussagen der Regierungsberaterin sind angesichts der Vielzahl an gefährlichen Nebenwirkungen durch die Covid-19 Impfkampagnen absolut schockierend. Dass sie bereits Ende Jänner getätigt wurden, zeigt auch, dass “Freedom-Day” und “Aufschieben” des Impfzwanges nur Augenauswischerei sind. Tatsächlich liegen wohl schon lange Pläne in der Schublade, die Bürger zu Impf-Voodoo-Puppen zu machen.

Druml zeigte sich in dem Interview sichtlich stolz darüber, eine Covid-19 Impfpflicht schon vor eineinhalb Jahren (!) gefordert zu haben. Zu diesem Zeitpunkt gab es noch keine Impfstoffe, nicht einmal die heutige Notzulassung war ausgesprochen worden.

Zudem verwies Druml auf die Masernpflichtimpfung in Deutschland. Die Ausbreitung von Masern wäre ihrer Ansicht nach durch Gesichtsmasken eingedämmt worden. Eine unterhaltsame Meinung, denn Stoffmasken bieten vor Viren keinen Schutz, Staubschutzmasken wie die FFP2-Maske sorgen dafür, dass Aerosole noch besser zerstäubt und feiner in der Luft verteilt werden können. Auch wenn Masernviren in etwa doppelt so groß sind wie Coronaviren, passen sie immer noch sehr gut durch die Poren der Staubschutzmasken – was die Politik seit Beginn der Pandemie nicht interessiert hat.

Über Drumls Aussagen zu einem “Startschuss für weitere Impfpflichten” berichtete auch die deutsche Welt.

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfehlungen:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel