Verschwörungstheorie Euthanasie? Deutsche Rentenkasse meldet Finanzplus durch Sterblichkeit

Symbolbild: Freepik / @noxos

Eigentlich ist das Thema abscheulich. Doch es ist die Realität, die sich vor unseren Augen entfaltet. Die gesetzliche deutsche Rentenversicherung erwartet einen Überschuss von 2,1 Milliarden Euro. Dies nach vielen Jahren, wo immer nur gejammert wurde, dass den wenigen Erwerbstätigen so viele Rentner gegenüberstehen würden und das System bald kollabieren würde. Nun aber sind “endlich” genügend alte Menschen gestorben – auch plötzlich und unerwartet.

Wer hätte das gedacht? Statt einem prognostizierten Defizit von 6,5 Milliarden Euro schreibt die Rentenkasse 2,1 Milliarden Euro plus. Das Defizit wurde übrigens im Jahr 2021 vorhergesagt, also mitten in der schrecklichsten Pandemie aller Zeiten, an der angeblich so viele Menschen verstarben. Verstorben sind sie wohl tatsächlich, aber nach der Pandemie und an gänzlich anderen Gründen, an denen der Mainstream angeblich noch herumrätselt.

Das Plus der Rentenversicherung ist übrigens wieder einmal keine Verschwörungstheorie. Die Information basiert auf einem Bericht der ARD Tagesschau, die sich wiederum auf Gundula Roßbach, die Präsidentin der gesetzlichen Versicherung bezieht. Trotz mehrfacher Krisen wäre der Arbeitsmarkt stabil, man habe eine gute Einnahmelage. So wären 5,5 Prozent mehr Einnahmen zu verbuchen.

Doch man konnte die wahren Hintergründe nicht vollständig verschleiern. Tatsächlich habe die höhere Sterblichkeit zu viel weniger Ausgaben geführt. Und zwar war diese Sterblichkeit höher als vor einem Jahr geschätzt – also 2021. Für Roßbach ist klar, die Pandemie sei schuld. Dass die Übersterblichkeit 2022 mit der Pandemie bestenfalls indirekt zu tun hat, blendet der öffentlich-rechtliche Rundfunk geflissentlich aus. Faktenchecker müssten jetzt ein “teilweise falsch” oder “fehlender Kontext” vergeben. Das wird aber nicht passieren.

Menschenverachtende deutsche Politiker wie Hubertus Heil von der SPD, aber auch Arbeitgeberpräsident Rainer Dulger pochen dennoch auf Anhebung des Rentenalters. Denn es würden in Deutschland zu wenig Kinder geboren. Auch diese Aussage ist äußerst spannend, wurde doch den Menschen während der illegalen Masseneinwanderung erklärt, dass Millionen jugendlicher männlicher Araber die Renten von morgen bezahlen würden. Der Plan dürfte wohl nicht ganz so gut geklappt haben, wie behauptet. In Kombination ist auch spannend, dass man eigentlich weltweit an einer Verringerung der Bevölkerungszahl arbeitet, was auch im Zuge des Klimawahns immer häufiger propagiert wird.

Wir rufen wissende Statistiker dazu auf, unsere Mutmaßung zu bestätigen. Wer hat Daten und statistisches Fachwissen, um die Todesstatistik in Deutschland ab 2020 mit den Rentenleistungen in Verbindung bringen? Schreiben Sie uns: [email protected]

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Neueste Artikel