Spanien beendete anlasslose Tests – nun nähert sich die Covid-Inzidenz dem Wert Null

Symbolbild: Flagge Spaniens, Freepik

Mit Ende März wurde in Spanien der Wahnsinn abgeschafft, symptomlose Menschen, aber auch Menschen, die nur leichte Erkältungssymptome haben, flächendeckend auf Covid-19 zu testen. Das Resultat: Keine Falsch-Positiven mehr, die aufgrund fehlerhafter Tests weltweit vorkommen. Inzwischen ist die Inzidenz nahe Null angekommen. Vor allem in Österreich geht die Test-Korruption munter weiter, Milliarden an Steuergeldern werden ohne medizinischen Sinn umverteilt.

Am Beispiel Spanien lässt sich sehr gut ablesen, wie Tests und “positive Fälle” zusammenhängen. Immer, wenn in Spanien besonders viel getestet wurde, gab es mehr “positive Tests”. Diese Korrelation kennt man auch aus anderen Ländern.

Insgesamt wurden in Spanien 471 Millionen Covid-Tests durchgeführt, was ebenso einer unvorstellbaren Veruntreuung von Steuergeld entspricht. Dass dieses Testregime nun beendet wurde, lässt – zumindest für Spanier – Hoffnung schöpfen, dass der Pandemie-Wahnsinn vorübergeht. Dass durch die Vielzahl an Tests Menschenleben zu retten waren, lässt sich weltweit keiner Statistik entnehmen. Wenn, dann müsste dies speziell in Österreich nachweisbar sein, doch die Pandemiekurven entsprechen weitgehend dem entspannten Schweden.

Spanien hatte bereits im Jänner 2022 diskutiert, ob man Corona nicht wie die Grippe behandeln solle. Dies wurde mit Ende März nun umgesetzt. (Report24 berichtete: Ende der „Pandemie“: Spanien wählt den Weg zurück in die Normalität). Mit dem Ende des flächendeckenden Testwahnsinns gingen die Zahlen in Spanien auch sehr stark zurück. Die Inzidenz auf “Corona-in-Zahlen.de” wird mit gestern, 10. April, sogar mit null angegeben – hier ist aber davon auszugehen, dass es sich um mangelnde Daten handelt. Die 7-Tage-Inzidenz steht dort bei 162,4. Tatsächlich ist man aber sicher nicht mehr weit weg von diesem Ergebnis, wenn man sich den Verlauf der Kurve seit Jänner ansieht.

Es gibt kaum ein Land, in dem so absurd viele Tests durchgeführt werden wie Österreich. Böse Stimmen meinen, dass es auch kaum ein Land gibt, das korrupter ist als Österreich. Im Direktvergleich mit Spanien: Österreich hat knapp unter 9 Millionen Einwohner, Spanien hat 47,4 Millionen Einwohner. Dennoch wurde in Österreich sogar in absoluten Zahlen an den “stärksten Tagen” mehr als doppelt so viel getestet wie in ganz Spanien. Im Vergleich, für unsere deutschen Leser: Deutschland hat 83,7 Millionen Einwohner, doch auch dort wurde maximal halb so viel getestet wie in Österreich.

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Neueste Artikel