Report24 wünscht ein erfolgreiches neues Jahr, Friede, Sicherheit und weniger Wahnsinn!

Bild: Florian Machl, Chefredakteur Report24 mit einem Rückblick und einem Ausblick auf das neue Jahr. Bild: Report24.news

Zum Jahresabschluss richtet Report24 Herausgeber Florian Machl stellvertretend für das Team der Redakteure Dankesworte, einen Rückblick und einem Ausblick auf das neue Jahr an die Leserschaft. Wir wünschen Ihnen nur das Beste, lassen Sie uns gemeinsam diese verrückt gewordene Zeit überstehen.

Liebe Leser, Liebe Zuseher von Report24!

Wir haben gemeinsam ein weiteres Jahr in dieser unseligen Krise überstanden. Wir haben uns gemeinsam gewundert, den Kopf geschüttelt, wurden so manches Mal zornig – und ich hoffe, dass wir auch hin und wieder herzlich gemeinsam lachen konnten.

Ohne Humor und ohne Hoffnung sind die internationalen Zustände kaum zu ertragen.

Report24 ist für den Mainstream offenbar sehr gefährlich. Die amerikanischen Nachrichtendienste haben extra einen Bewertungsdienst ins Leben gerufen, welcher alljährlich die “glaubwürdigsten” und die “unglaubwürdigsten” Medien kürt.

Report24 gilt offenbar für die CIA als viertgefährlichstes Medium im deutschsprachigen Raum. Gefährlich für das vorgeschriebene Narrativ der Corona-Krise, des Klimawandels, des Ukrainekriegs – und des schleichenden Umbaus unserer Demokratien in ein totalitäres System.

Für glaubwürdig hält man in diesen Globalistenkreisen übrigens ausgerechnet den “Spiegel”, dessen Redakteure mehrfach wegen vorsätzlichen Fälschungen und Falschberichten aufgedeckt wurden.

Bei Report24 hingegen – und das wissen sie alle – versuchen wir stets nach bestem Wissen und Gewissen zu recherchieren und all unsere Artikel mit Quellen auszustatten. Wir möchten nicht, dass sie uns blind vertrauen, wir möchten keinen quasireligiösen Glauben schaffen wie der Mainstream, wir möchten Ihnen nicht das Denken abnehmen oder vorschreiben.

Wir sehen unsere Aufgabe darin, auf Probleme und Unstimmigkeiten hinzuweisen und zusätzliche Sichtweisen, Hintergründe und Informationen beizusteuern. All jene Informationen und Blickwinkel, welche der systemtreue Mainstream verweigert.

Der Mainstream erhielt dafür alleine in Österreich in den letzten 4 Jahren 1 Milliarde Euro aus Steuergeldern, damit er manipuliert, wegschaut, vertuscht und verschweigt.

Wir hingegen erhalten nur eine Förderung – die Spenden und Zuwendungen unserer Leserschaft. Dabei sind die Zeiten für Alternative Medien viel rauer geworden. Wie Sie wissen, hat ein großer Mitbewerber, von dem sich Teile unseres Teams im Jahr 2021 abgespalten haben, das Handtuch geworfen.

Report24 wird nicht aufgeben, egal wie heftig der Gegenwind bläst. Wir beharren auf das Recht auf freie Meinungsäußerung – und keine verlogenen und gekauften Faktenchecker werden uns dabei mundtot machen.

Wir vertrauen darauf, dass auch unsere Arbeit ein kleines Puzzlestück dazu beiträgt, um die Machenschaften der Pharmakartelle, der Multimilliardäre und der Wirtschaftsforen aufzudecken und ihnen letztendlich das Handwerk zu legen.

Und wir haben Hoffnung auf eine Gesellschaft, in der junge Menschen eine Zukunft haben, in der die Bevölkerung frei in der Tradition ihrer Vorfahren leben kann und in der die Menschen wieder stolz auf sich selbst und ihre Leistungen sind.

In unserem Projekt zeigen zwei Menschen stellvertretend für ein großes Team Gesicht. Mein Name ist Florian Machl, ich bin Herausgeber und Chefredakteur dieses Projekts. An meiner Seite kämpft Woche für Woche Edith Brötzner mit ihren pointierten Wochenkommentaren und einfühlsamen Interviews um die Wahrheit. Wir geben dabei Menschen eine Stimme, deren Meinung unterdrückt wird und holen alle vor den Vorhang, die etwas zu sagen haben.

Die Wahrheit über unsere Lebensrealität wissen unsere Studiogäste deutlich besser als abgehobene Milliardäre in ihren Luxuspalästen, die den Hals nicht vollkriegen.

Unser größter Erfolg im vergangenen Jahr waren unsere Pressekonferenzen gemeinsam mit der Unternehmerplattform “wir EMUs”. Wir erreichten ein Millionenpublikum im deutschsprachigen Raum und konnten die Menschen über den Wahnsinn informieren, der mit Billigtests aus China abgezogen wird. In diesen diagnostisch sinnlosen Tests befinden sich zahlreiche Gifte, die uns allen, aber auch unseren Kindern zugemutet werden.

Wenn Sie das gut finden, was wir Tag für Tag leisten und es Ihnen wichtig ist, dass unabhängige und freie Medienprojekte weiterhin Bestand haben, darf ich Sie auch weiterhin um ihre Unterstützung bitten. Das beginnt damit, dass Sie auch anderen von unserem Medium erzählen – und selbstverständlich freuen wir uns über die notwendigen finanziellen Zuwendungen von all jenen, die es sich leisten können.

Mit diesen Worten wünsche ich ihnen stellvertretend für das Team von Report24 ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr – mögen wir gemeinsam den Wahnsinn zurückdrängen und zu einer lebenswerten Normalität finden, in der wir alle in Sicherheit und Wohlstand unser Auskommen finden.

Bleiben Sie wach!

Florian Machl
Chefredakteur Report24.news

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Neueste Artikel