“Organic Cricket Flour”: Bedenkliches Pulver aus gemahlenen Grillen in Nahrungsmitteln

Bild: Twitter, By Didier Descouens - Own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=15620129

Wo “sustainable” drauf steht, ist die neue Weltordnung nach WEF und Klaus Schwab drinnen. So auch in Nahrungsmitteln. Wenn Sie in ihren industriell gefertigten Nahrungsmitteln als Bestandteil “Cricket Flour” angegeben finden, dann essen Sie gemahlene Insekten, genauer: Grillen.

In Sozialen Medien gibt es seit einiger Zeit als Running Gag die Aussage “You will eat ze bugs”. Damit wird auf die Englischkenntnisse des Klaus Schwab angespielt, genauer auf seine Aussprache. Diese klingt wie bei einem James Bond Bösewicht.

ActuallyFoods, Hersteller von Chips und anderen Snacks, schreibt seit einiger Zeit “sustainable” auf die Packungen. Das Wort findet sich auch im SDG 2030 Programm der Vereinten Nationen, die Hand in Hand mit dem Weltwirtschaftsforum an einer neuen Weltordnung arbeiten.

Im Kleingedruckten findet man dann “Organic Cricket Flour” angegführt – darunter ist “Mehl aus Grillen” zu verstehen. Andere Unternehmen tarnen die neue Zutat mit dem Begriff “Achetas Domesticus” – das ist der wissenschaftliche Name für Hausgrillen.

Die so genannten “Eliten” der Welt wollen die Menschheit umerziehen. In Zukunft soll man sich mehr und mehr von laborgezüchtetem Fleisch und Insekten ernähren. Wie es in so einer Insektenfarm aussieht, zeigt dieser Artikel. Hierzu wissen Tierzüchter zu berichten, dass Zucht-Insekten häufig von giftigen Parasiten befallen sind. So manches exotisches Haustier musste bereits sterben, weil das Futter solchermaßen verseucht war.

Ähnlich verhält es sich mit den Insekten, die in solchen Farmen gezüchtet werden. In 81 Prozent von 300 begutachteten Insektenfarmen fanden sich Parasiten. Etliche davon gelten als schädlich für den Menschen. Hierzu gibt es ein wissenschaftliches Dokument aus 2019: A parasitological evaluation of edible insects and their role in the transmission of parasitic diseases to humans and animals.

Insektenpulver kann zudem problematisch für Menschen sein, die auf Muscheln allergisch sind. Angeblich würde der Verzehr von Insektenpulver in den USA “an Popularität zunehmen”. Dort findet sich diese Zutat in Pasta, Brot, Keksen, Snacks und Smoothies. Mahlzeit.

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Neueste Artikel