Österreichischer Rechtsanwalt stellt wichtige Fragen zur “Corona-Pandemie”

Bild: Anwälte für Grundrechte, Mag. Gerold Beneder

Rechtsanwalt Mag. Gerold Beneder, auch bekannt als Bundes-Pressesprecher der Partei MFG, hat sich gestern mit einem wichtigen Beitrag via Telegram zu Wort gemeldet. Er spricht aus, was viele denken: Auch nach 2,5 Jahren so genannter Pandemie liefern weder die Regierung noch die Systemmedien Antworten auf die wichtigsten Fragen der Bevölkerung. Dennoch gibt es in weiten Teilen des Landes immer noch Pandemiemaßnahmen – ohne belegbare Evidenz.

Beneder schreibt am 29. Oktober via Telegram:

Nach 2,5 Jahren erfahren Sie in den Systemmedien im Wesentlichen nicht:

  • Dass ein PCR Test keine Infektion nachweisen kann. Das kann nur ein Arzt nach Beurteilung aller Fakten.
  • Wie viele Menschen ursächlich wegen Corona im Spital liegen und nicht wegen Corona mit Nebendiagnose?
  • Wie viele ursächlich an Corona verstorben sind und nicht an anderen schwerwiegenden Vorerkrankungen?
  • Wie viele Betten zur Verfügung stehen und wie viele frei sind?
  • Wie viele Menschen täglich in Österreich sterben, nämlich ca. 250.
  • Wann werden endlich die Bezugszahlen genannt und mit der einseitigen Information aufgehört?
  • Wann wird über Übersterblichkeit und sinkende Geburtenraten berichtet und die Ursachen recherchiert?
  • Wie hoch die Infektionssterblichkeit ist bei Omikron, nämlich ein Bruchteil der Grippe.
  • Dass die Inzidenzzahl höher wird, wenn mehr getestet wird? Österreich ist Testeuropameister gerechnet auf die Einwohnerzahl!
  • Wie alt die Verstorbenen mit Corona als ursächliche Todesursache sind – im Schnitt über 80 Jahre!
  • Wie viele von den im Krankenhaus liegenden Patienten 1/2/3/4-Mal gentechnikgeimpft sind und wie viele ungeimpft sind?
  • Wie viele mutmaßlich ursächlich wegen der Gentechnikimpfung im Krankenhaus liegen?
  • Wie viele als Verdachtsfall nach der Gentechnikimpfung verstorben sind?

All diese Fragen sind wichtig und wesentlich – und alternative Medien stellen sie seit Anfang 2020. Dafür werden sie denunziert, verunglimpft und zensiert. Doch das ändert nichts daran, dass die Regierenden uns Antworten auf diese und viele weitere Fragen schuldig sind. Fragen sind in der politischen Auseinandersetzung eine wichtige “Waffe”. Doch die Auseinandersetzung ist nicht nur politisch, es ging und geht immer wieder um Leben und Tod. Dabei muss man nicht über Wirkung oder Nebenwirkung der Genspritzen streiten – es ging um Leben und Tod, weil Menschen die Untersuchung oder Behandlung verwehrt wurde. Und es ging auch darum, geliebte alte Angehörige nicht mehr besuchen zu dürfen, weil es angeblich einen ach so gefährlichen Virus gibt. Machen wir es wie Mag. Beneder – fragen wir weiter.

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Neueste Artikel