Israel verzichtet auf “Grünen Pass”, zahlreiche Länder schaffen Maßnahmen ab

Collage aus Motiven von Freepik

Während in vielen Ländern der Welt schön langsam Vernunft einkehrt und die Regierenden ein “back to normal” forcieren, geht das Corona-Experiment in Österreich unbeirrt weiter, in Deutschland sollen bestehende Maßnahmen noch verschärft werden, wenn es nach den Wünschen von Pharma-Lobbyist Lauterbach geht. Besonders bezeichnend ist der Umstand, dass speziell Israel, das von Anfang an einen harten Corona-Kurs verfolgte, jetzt sogar vom Grünen Pass abweicht. Mit der Omikron-Variante setzt man auf Durchseuchung.

Ein Kommentar von Willi Huber

Deutsche Medien wie die Tagesschau sind bestürzt, denn in Israel gäbe es so viele “schwer an Corona Erkrankte” wie noch nie. Die Meinungen über die Abschaffung des Grünen Passes würden auseinandergehen. Man darf mutmaßen, wo sie auseinandergehen – zwischen der demokratisch orientierten Zivilbevölkerung und den Interessen der Pharmagiganten?

Doch nicht nur Israel fährt die Maßnahmen zurück. Die Liste von Ländern, wo inwischen Vernunft einkehrt, wird täglich länger:

USA

In den USA sind die meisten Maßnahmen schon lange Geschichte. Die linke Joe Biden-Regierung versuchte zwar gegenzusteuern, Gesetze zum Impfzwang wurden aber nach und nach von den Gerichten als völlig rechtswidrig kassiert. Zuvor hatten einzelne konservative Bundesstaaten nicht nur die Maßnahmen zurückgenommen, sondern teilweise sogar verboten, wenn beispielsweise linke Bildungseinrichtungen diese für ihre Studenten durchsetzen wollten. Nur die Einreise ist momentan noch an einen Impfnachweis gebunden.

Dänemark

Ausgerechnet eine sozialdemokratische Regierung, also jene Politiker, die für Milliardäre wie George Soros als besonders beeinflussbar gelten, schaffte Anfang 2022 alle Maßnahmen inklusive des Maskentragens ab. Auch hier jammern “liberale” Medien wie die britische BBC, dass doch “die Fälle” steigen würden. Auch der Grüne Pass ist in Dänemark nicht mehr im Einsatz, begründet wurde der Schritt mit den besonders milden Verläufen von Omikron.

Schweden

Schweden erlebt am 9. Februar den “Freedom Day”. Auch in dieser nordischen Nation werden alle Maßnahmen aufgehoben.

Norwegen

In Norwegen wurden mit Anfang Februar die meisten Covid-19 Maßnahmen gestrichen.

Finnland

In Finnland hat man mit der Aufhebung einzelner Maßnahmen begonnen und plant ein Ende aller Maßnahmen mit Anfang März.

Irland

In Irland ließ man bereits Ende Jänner die meisten Covid-Maßnahmen fallen. Nur das Logo der “Pandemie”, die Gesichtsmaske, blieb vorläufig in Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln.

Niederlande

Auch die Niederlande haben die meisten Corona-Maßnahmen aufgehoben, allerdings nur bis 22.00 Uhr. Offenbar differenziert das Virus dort nach Tageszeit und blickt genau auf die Uhr, um zu wissen, wann es gefährlich sein darf und wann nicht.

Frankreich

In Frankreich wurde ein Fahrplan zur Aufhebung der Maßnahmen im Februar vorgestellt. Dem WEF-nahen Präsidenten Macron ist allerdings nicht zu trauen – die Zukunft wird zeigen, ob auch die Menschen in Frankreich die wohl verdiente Freiheit zurückerhalten.

Japan

In Japan denkt man sehr laut darüber nach, die angebliche Pandemie zur Endemie zurückzustufen. Eine endgültige Entscheidung steht aus. In Japan setzte man durchgehend mehr auf Eigenverantwortung und eigenes Ermessen, statt auf erzwungene Covid-Maßnahmen.

Großbritannien

In Großbritannien wurde am 19.1. bekannt gegeben, dass die generelle Maskenpflicht fällt und die Covid-Pässe nicht länger benötigt werden. Ein vollständiges Ende wurde noch nicht erklärt, so sind Masken noch im Gesundheitsbereich vorgeschrieben. Einzelne Unternehmen, einzelne Schulen und die öffentlichen Verkehrsmittel in London bestehen ebenso noch auf Gesichtsmasken, damit das Logo der Pandemie nicht in Vergessenheit gerät.

Spanien

Aus Spanien kommen leichte Öffnungstendenzen, für große Freude ist es aber noch zu früh. Man überlegt noch, wie es weitergehen soll. Einzelne Zurufe, man möge Corona wie die Grippe behandeln, sind noch nicht richtungsweisend.

Ist Freiheit an Impfungen gebunden?

Bevor man sich zu früh freut, muss man aber genau beachten, ob die so genannte “Freiheit”, welche die verfassungswidrig handelnden Regierungen gönnerhaft “gewähren”, nicht an Vorschriften wie Impfung, Genesungsnachweis oder anderen Humbug gebunden ist. Der Jubel über Lockerungen in Italien scheint verfrüht, vielmehr dürfte sich das Land wie in dunklen Zeiten an der Politik Österreichs und Deutschlands orientieren. Dort wurde vor kurzem sogar eine Impfpflicht für über 50-Jährige eingeführt. Griechenland will über 60-Jährige bestrafen, wenn sie die Impfung verweigern.

Österreich und Deutschland bleiben die Schlusslichter der Welt

Ausgerechnet in den Ländern der Dichter und Denker, der großen Architekten und Planer verschließt man sich vor der Realität. Zu viel Steuergeld gibt es wohl noch auf korrupte Art und Weise abzusahnen. Doch letztendlich wird man sich der Mehrheit der Länder anschließen müssen – es ist nur eine Frage der Zeit.

Im Osten ignorierten die Menschen oft ihre Regierungen

Fragt man die Menschen von Ländern in Osteuropa, erntet man oft nur ein mildes Lächeln. Ja, die Regierungen hätten sich Einschränkungen gewünscht und in den Städten würden sich die Leute vielleicht auch daran halten – überall sonst habe es aber nie Maßnahmen gegeben, weil sich schlichtweg niemand dafür interessiert habe. Die Geschichte von der gefährlichen Pandemie konnte sich bei Menschen, die sich gut an kommunistische Diktaturen erinnern können, nie festsetzen. Eine Seuche, bei der die Leute nicht tot auf der Straße umkippen und nur Vorerkrankte und Alte sterben, nahm in diesen Ländern kaum jemand ernst.

WHO warnt, Covid-19 wie die Grippe zu behandeln

Während in vereinzelten alternativen Medien bereits über Tendenzen gejubelt wird, Covid-19 “wie die Grippe” zu behandeln, gibt es dafür eine klare Absage von der Weltgesundheitsorganisation WHO: Dr. David Nabarro, der Sondergesandte der Weltgesundheitsorganisation für Covid-19, sagte gegenüber Sky News, das Virus sei nicht wie eine Grippe und sollte nicht als solche behandelt werden.

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfehlungen:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel