Deutschland: Kassenärzte verweigern Umsetzung einer Impfpflicht

Bild: Freepik @asier_relampagoestudio

Wer hätte das gedacht, dass einmal gerade die Deutschen mehr Widerstandsgeist zeigen als ihre Nachbarn in Österreich? Der Schritt der deutschen Kassenärzte macht Mut – und ist gleichzeitig eine schallende Ohrfeige für die verkommene Politik im Nachbarland Österreich, wo eine schwarz-grüne Regierung gegen den Willen der Menschen regiert.

Ein Kommentar von Willi Huber

Die Arztpraxen wären kein Ort, um staatliche Maßnahmen durchzusetzen, bietet der Kassenärzte-Chef Andreas Gassen der deutschen Regierung die Stirn. Freilich: Vergleichbaren Mut kann man in Österreich nicht erwarten, hier gebärdet sich der umstrittene Ärztekammer-Chef Szekeres wie ein Mini-Diktator und entzieht allen Andersdenkenden die Approbation.

“Eine Arztpraxis lebt vom Vertrauen zwischen Arzt und Patient”, zitiert die deutsche BILD-Zeitung Andreas Gassen weiter. Im Gegensatz zu Österreich will man sich in Deutschland also keinesfalls zum Handlanger einer staatlich verordneten Hygienediktatur machen lassen, schon gar nicht an vorderster Front. Der Gesundheitsminister von Nordrhein-Westfalen, Karl-Josef Laumann (CDU) wollte sogar eine faschistisch anmutende Beratungs-Pflicht für Impf-Unwillige einführen. Das Recht auf Bestimmung über den eigenen Körper soll auf Wunsch der derzeit vorherrschenden Politkaste vollständig abgeschafft werden.

Auch darauf haben die deutschen Kassenärzte keine Lust. Die politische Vertretung von 100.000 niedergelassenen Ärzten erteilt eine klare Absage:

„Die Entscheidung um die Impfpflicht ist eine politische. Wenn die Bundesregierung diese beschließen will, muss sie sich auch um die Umsetzung kümmern.“

Vor allem die deutsche CDU, bei der übrigens zahlreiche Funktionäre als Nutznießer von “Pandemie”-Geschäftemacherei ins Visier von Korruptionsermittlern gerieten, drängt auf eine schnelle Impfpflicht. Eine Parallele zu den nicht minder als Nutznießer geltenden Kollegen der österreichischen ÖVP, die entgegen aller Evidenz und gegen den Willen des Volkes eine Impfpflicht durchpeitschen wollen.

Aktuell ist das letzte Wort der deutschen Kassenärzte beeindruckend: “Wir werden unseren Ärzten nicht zumuten, eine Impfpflicht gegen den Willen der Patienten zu exekutieren.” Es bleibt zu hoffen, dass diese stabil bleiben und sich nicht staatlichem Druck beugen, wie es bei manch anderen Experten oder Expertengremien zu sehen war. Denn die gesamte Corona-Hysterie ist speziell jetzt, wo sich die Omikron-Variante als milder Schnupfen herausstellt, mit Argumenten hinsichtlich der Gesundheit nicht länger erklärbar.

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfehlungen:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel