Dem Druck umsonst nachgegeben? Diskussion über Testpflicht für Geimpfte

Symbolbild: freepik / @ufabizphoto

Zahlreiche Politiker und Medienschaffende verbreiten Tag für Tag die Unwahrheit, dass man durch eine Impfung „immunisiert“ oder in irgendeiner Form geschützt wäre. Tatsächlich können Geimpfte sich anstecken, sie können erkranken und sie können das Virus weitergeben. Ihr einziger – angeblicher – Vorteil wäre, dass die Schwere der Krankheit gemildert wurde. Nun wird in Systemmedien offen diskutiert, ob man Geimpfte den Ungeimpften nicht völlig gleichstellen sollte – mit einer Testpflicht. Was denken sich nun all diejenigen die sich widerwillig und unter Druck zur experimentellen Genimpfung entschieden haben, weil Sie „ihre Freiheit wieder haben wollten“?

Das Medium Vol.at titelte gestern einen Artikel mit den Worten „Testpflicht auch für Geimpfte“. Damit ist im Mainstream angekommen, was angebliche „Verschwörungstheoretiker“ schon immer wussten. Die Impfung hat keinen verifizierbaren Nutzen.

Da hilft auch nicht, dass in ebendiesem Artikel erwähnt wird, dass Geimpfte in 90 Prozent der Fälle keine schweren Verläufe aufweisen würden. Das ist genau genommen eines der dümmsten Argumente in der Pandemie Debatte seit Beginn letzten Jahres. Denn tatsächlich haben die wenigsten Menschen einen schweren Verlauf, insgesamt sterben zum Glück ja auch nur 0,15% der Infizierten (Stanford-Professor Ioannidis korrigiert Todesrisiko bei Covid-Erkrankung auf 0,15%). Dass man als Geimpfter nun also zu 90% keinen schweren Verlauf habe, ist kein Argument sondern ein Hohn, eine Verspottung aller gutgläubigen Bürger.

In diesem Zusammenhang möchten wir Ihnen die Regeln verdeutlichen, die aktuell auf der Homepage des Österreichischen Roten Kreuz zu lesen sind:

1. Muss ich weiter FFP2-Maske tragen?

JA! Maske tragen und Abstand halten ist weiterhin notwendig.

2. Kann ich mich immer noch anstecken?

JA! Alle zugelassenen Impfstoffe sind hochwirksam, dennoch gibt es nach wie vor die Möglichkeit, sich anzustecken.

Es mehren sich aber die Daten aus der Anwendung von COVID-19-Impfstoffen, dass geimpfte Personen durch eine geringere Viruslast auch eine reduzierte Virusausscheidung aufweisen und darum weniger ansteckend sind als nicht geimpfte Personen.

3. Kann ich andere anstecken?

JA! Da auch Geimpfte sich nach wie vor infizieren können, ist es auch nicht ausgeschlossen, dass sie jemanden, der nicht geimpft ist, anstecken.

Es mehren sich aber die Daten aus der Anwendung von COVID-19-Impfstoffen, dass geimpfte Personen durch eine geringere Viruslast auch eine reduzierte Virusausscheidung aufweisen und darum weniger ansteckend sind als nicht geimpfte Personen.

Quelle: Österreichisches Rotes Kreuz, Stand 21.7.2021

Sie können also fix davon ausgehen, dass Sie auch als Geimpfter in Zukunft den gesamten Maßnahmenzirkus über sich ergehen lassen müssen wie alle anderen auch. Nur, dass sich in ihrem Körper nun Dinge befinden, die dort nicht hingehören – und ihn schlimmstenfalls auch nie wieder verlassen.

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email
Was ist Ihnen unsere Arbeit wert?

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel