Chinesen ohne PCR-Test schlafen auf der Straße: Ihre Wohnhäuser verweigerten den Zutritt

Bild: Screenshots Twitter / Report24.news

Das ist der Endausbau des Social Credit Systems mit totaler Zwangskontrolle – ganz so wie es sich das WEF und seine Helfershelfer auch für Europa erträumen. In Shenzen schafften es einige Bürger nicht mehr rechtzeitig, ihre vorgeschriebenen PCR-Tests zu machen. Das Resultat: Das Zertifikat zeigte “Rot” und das Wohnhaus verweigerte den Eintritt.

Ein Kommentar von Willi Huber

Man sollte sich gut ansehen, welche Zukunft das ist, der wir aktuell auch in Europa mit Riesenschritten entgegensteuern. Möglich wird dies durch gekaufte Helfer in Politik und Medien, die sich offenbar erträumen, in der kommenden “besseren Welt” mehr Privilegien zu erhalten und zu den Herrschenden und Regierenden zu gehören. Auch für sie wird es ein böses Erwachen geben.

Zurück nach China. In Shenzen mussten gestern zahlreiche Menschen auf der Straße schlafen. Die Einlass-Systeme ihrer voll computerisierten Wohnhäuser öffneten die Türen nicht. Denn sie verfügten über keinen gültigen PCR-Test. Dieser hätte bestätigt, dass sie nicht an der schrecklichen Corona-Seuche leiden, die in der Omikron-Variante primär zu einem höheren Verbrauch von Taschentüchern führt. Vielleicht geht es bei dieser Maßnahme ja auch um den Klimaschutz. Wer hat hier etwas von sozialistischer Diktatur gesagt? Aber, aber, immer solidarisch sein, du willst es doch auch?

Shenzen dürfte ein primäres Versuchsgebiet der neuen Weltordnung sein. Dort wird nachts auch die Straßenbeleuchtung ausgeschaltet – “aus Gründen des Umweltschutzes”. Der Zeitpunkt für diese Maßnahme ist sehr interessant gewählt, denn in China leidet niemand unter Energie- oder Gasknappheit. Dieser Wahnsinn bleibt den Europäern vorbehalten, die ihren Anführern in der EU sowie der deutschen Politik blind in den Untergang folgen. Shenzen war auch immer wieder von vollständigen Lockdowns betroffen.

Eine andere Szene aus Shenzen zeigt die Verbarrikadierung einer Quarantänezone mit einem speziellen Stacheldraht, an dem in kurzen Abständen scharfe Klingen befestigt sind. Wer auch immer sich in Europa Zustände wie in China wünscht, wünscht sich genau diese Szenen in Ländern, die lange Zeit von Frieden, Demokratie und Sicherheit geprägt waren.

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Neueste Artikel