Alabama: Riesiger Krankenhausverbund hebt Impfpflicht für Personal wieder auf

Bild: freepik / user10860774

Der riesige Krankenhauskomplex der University of Alabama in Birmingham (UAB) mit über 20.000 Angestellten hebt den erst Mitte August eingeführten Covid-Impfzwang wieder auf.

Der Klinikverbund gab der Beschwerde und Androhung eines Gerichtsverfahrens einer einflußreichen konservativen Anwalts-und Bürgerrechtsbewegung (Alabama Center for Law and Liberty) nach. Hintergrund ist das im US-Bundesstaat geltende Verbot eines Covid-Impfpasses. 

Das vom Bundesstaat Alabama geltende Gesetz verbietet es staatlichen Stellen “…die Veröffentlichung oder Weitergabe von Impfunterlagen oder ähnlichen Gesundheitsinformationen für eine Person zu verlangen”. Eine Woche nach der eingereichten Beschwerde bei der University of Alabama gab diese nach und hob die Anordnung für ihre Mitarbeiter auf. Der Präsident der Bürgerrechtsbewegung nannte ausdrücklich den fehlenden Wissensstand über die Langzeitwirkungen der Impfstoffe als Grund für den eigenen Einsatz zugunsten der Krankenhausmitarbeiter. Diese Entscheidung könnte Signalwirkung für das ganze Land haben. 

Das Alabama Center for Law and Liberty setzt sich für den freien Markt und die Interessen auch der kleinen Gewerbetreibenden gegenüber einem übermächtigen Bundesstaat ein. Ein wichtiges Anliegen ist es, staatliche Übergriffigkeiten gegenüber verfassungsrechtlich verankerten Bürgerrechten in den Bereichen LGBT, COVID-19 Zwangsmaßnahmen, Waffenrecht und Kritischer Rassentheorie (Critical Race Theory) zu beenden, Eingriffe in das Lebensrecht ungeborener Kinder zu verhindern sowie den Schutz von Familien vor der ausufernden LGBT-Agenda zu garantieren.  

UAB war einer der wenigen Krankenhausverbände in Alabama, der einen Impfzwang anordnete. Einem Sprecher zufolge sollen zwischen 50-80 % der Angestellten geimpft sein. Man würde jetzt nach Präsident Bidens Ankündigung einer Impfpflicht für alle Unternehmen mit mehr als 100 Angestellten die konkrete Gesetzesvorgabe abwarten, hieß es


NEUERSCHEINUNG: Beate Bahners „Corona-Impfung – Was Ärzte und Patienten unbedingt wissen sollten“! 

Die meisten von Euch kennen bereits die Widerstandskämpferin und Rechtsanwältin Beate Bahner. Nun klärt die Medizinrechtlerin auch in Buchform auf: Die Corona-Impfung ist nämlich nicht nur ein rechtliches Hochrisikogebiet für impfende Ärzte, sondern birgt auch und vor allem große Gefahren für die Geimpften selbst.

Europaweit und versandkostenfrei beim Kopp-Verlag zu bestellen! 

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email
Was ist Ihnen unsere Arbeit wert?

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel