Ukrainer sprengen russisches Waffenlager auf der Krim

Bild HIMARS-Raketensystem, Wikipedia, Von Spc. Russell J. Good - http://www.defenselink.mil; exact source, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4233985

Der Kreml gibt zu, dass die gestrige Explosion eines Waffenlagers auf der Krim auf ukrainische Kräfte zurückzuführen ist. Demnach wurden auch zivile Infrastrukturen beschädigt oder zerstört. Stecken ukrainische Spezialeinheiten oder von den USA gelieferte Artillerie dahinter?

Offenbar setzt Kiew auf eine Eskalation der Lage und lässt die Truppen nun gezielt russische Militäreinrichtungen auf der Krim angreifen. Selbst die russische Regierung gibt nun zu, dass die ukrainischen Kräfte entsprechende Maßnahmen auf der Halbinsel durchführen, die 2014 im Zuge eines von Kiew und dem Westen nicht anerkannten Referendums wieder Teil des russischen Staatsgebietes wurde.

“Am Morgen des 16. August wurde infolge eines Sabotageaktes ein militärisches Lager in der Nähe des Dorfes Dschankoi beschädigt”, teilte das Ministerium laut der oppositionellen russischen Zeitung “The Moscow Times” mit. “Es wurde eine Reihe von zivilen Einrichtungen beschädigt, darunter Stromleitungen, ein Kraftwerk, eine Eisenbahnstrecke sowie mehrere Wohngebäude. Es gab keine Schwerverletzten”, fügte es hinzu.

Russische Staatsmedien berichteten, dass rund 2.000 Bewohner der umliegenden Dörfer wegen des Großfeuers und des dichten schwarzen Rauchs evakuiert werden mussten. In den lokalen Medien wurde das Depot als “vorübergehendes Militärlager” bezeichnet. Die russischen Behörden der Krim haben im Norden der Halbinsel nach Explosionen in einer Militärbasis im Bezirk Dzhankoi den “Notstand” ausgerufen, wie die Nachrichtenagentur Interfax laut der BBC berichtet. “Wir befinden uns in einem Notstandsregime”, zitierte die russische Nachrichtenagentur den Regionalchef Sergej Aksjonow.

US-Medienberichten zufolge soll es sich bei dem Angriff auf eine Militäreinrichtung auf der Krim am 9. August um eine Operation der ukrainischen Spezialeinheiten gehandelt haben. Dies könnte auch bei der heutigen Explosion der Fall gewesen sein. Allerdings haben Experten laut Fox News auch Zweifel daran, dass die ukrainischen Spezialeinheiten diesen damaligen Angriff durchgeführt haben.

Sollten die Angriffe jedoch durch das HIMARS-Raketensystem durchgeführt worden sein, welches der Ukraine von den Vereinigten Staaten geliefert wurde, wären die möglichen Reaktionen Moskaus wohl ziemlich harsch.

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Neueste Artikel