Steht Eskalation bevor? China ordnet Evakuierung seiner Bürger aus der Ukraine an

Bild: freepik / MrDm

Die Anordnung der Evakuierung aller chinesischen Staatsbürger aus der Ukraine wirft Fragen auf. Was weiß Peking? Steht eine baldige Eskalation des Krieges bevor? Die jüngsten Raketenangriffe könnten demnach als “Warnschüsse” verstanden worden sein, um zu sagen: “Wir können auch Kiew, Lemberg und andere Ziele ins Visier nehmen”.

Am vergangenen Samstag rief das chinesische Außenministerium sämtliche Bürger der Volksrepublik dazu auf, die Ukraine schnellstmöglich zu verlassen. Die Botschaft in Kiew werde dabei helfen, die Evakuierung von Menschen in Not zu organisieren und so ihre Bürger in Sicherheit zu bringen, wie auch die Regierungssprecherin Zhang Meifang auf Twitter bestätigte.

Diese Evakuierungsanordnung hat zu Spekulationen darüber geführt, dass Peking möglicherweise von Moskau über geplante umfangreichere Luftangriffe auf die größeren Städte der Ukraine informiert wurde. Die jüngsten Raketeneinschläge in Kiew und anderen größeren Städten könnten demnach nur ein Vorgeschmack darauf gewesen sein, was noch folgt. Sozusagen Warnschüsse für die Führung in Kiew. Es sei daran erinnert, wie die “Koalition der Willigen” im Jahr 2003 die irakische Hauptstadt Bagdad in Schutt und Asche legte, während Kiew nur minimale Beschädigungen aufweist.

Das Sprachrohr der Kommunistischen Partei Chinas, die “Global Times“, berichtete zur Evakuierung: “Einige chinesische Staatsangehörige, die sich noch in der Ukraine aufhalten, haben sich für eine Evakuierung aus dem Land angemeldet, wobei sich die meisten für eine organisierte Evakuierung registriert haben, während andere sich darauf vorbereiten, die Ukraine auf eigene Faust zu verlassen, erfuhr die Global Times am Sonntag, nachdem das chinesische Außenministerium chinesische Staatsangehörige unter Hinweis auf die ernste Sicherheitslage aufgefordert hatte, die Ukraine zu verlassen.” Insgesamt hätten nach dem russischen Einmarsch bereits rund 6.000 chinesische Staatsbürger die Ukraine verlassen. Nun soll auch der Rest in Sicherheit gebracht werden. Offiziellen Angaben zufolge handelt es sich hierbei um knapp 200 Personen.

Angesichts dessen, dass China weiterhin als enger Verbündeter Russlands gilt, könnten über die diplomatischen Kanäle entsprechende Hinweise an Peking geliefert worden sein, damit bei einer weiteren Eskalation keine chinesischen Staatsbürger in Mitleidenschaft gezogen werden. Zudem könnte dies auch für Kiew und die Unterstützer in der NATO ein Wink mit dem Zaunpfahl sein.

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Neueste Artikel