Gerald Markel: Wollen wir wegen der Ukraine sterben? Die Kriegstreiberei muss enden!

Bilder: G. Markel via Screenshot YouTube, Hintergrund via freepik / digitalpen

Am 15. November schlug eine Rakete in einem Dorf in Polen nahe der ukrainischen Grenze ein und forderte zwei Todesopfer. Die Schuld wurde sofort den Russen zugeschrieben. Die Medien schrien im großen Stil nach Vergeltung und Politiker sprangen auf den Zug auf. Letztlich war es eine ukrainische und keine russische Rakete, aber der Dritte Weltkrieg war nie näher als an diesem Novembertag. Nach diesem Szenario stellt sich die Frage: Wollen wir für die Ukraine sterben? Der Unternehmer und Polit-Blogger Gerald Markel hat eine klare Antwort auf diese Frage…

Ein Gastkommentar von Gerald Markel

Ich will nicht wegen der Ukraine sterben! 

Lange habe ich am ersten Satz gefeilt und überlegt, welche Überschrift passend wäre. Und dann habe ich mich entschlossen, zum Kern der Sache vorzustoßen. Die Frage, die man ab heute in jeder Diskussion zum Ukrainekrieg seinem Gegenüber stellen muss, lautet – willst Du wegen der Ukraine sterben? Willst Du, dass wir alle wegen diesem Land draufgehen? Und wenn sie Euch dann ansehen, als ob Ihr verrückt geworden seid, dann könnt Ihr Ihnen sagen – weil es am 16. November 22 fast so weit war! Was ist geschehen, während Ihr gearbeitet, geschlafen, gelacht oder geweint habt, während Ihr Euer Leben gelebt habt an diesem 16.11.22? 

An diesem Tag waren wir so nahe am Dritten Weltkrieg wie noch nie seit den Tagen der Kubakrise 1962, als die Amerikaner bereits die Silodeckel von den atomaren Langstreckenraketen entfernt hatten und die Welt eine Haaresbreite vom nuklearen Armageddon entfernt war. In der Nacht von 15. auf den 16. hat in Polen in einem Dorf nahe der Grenze zur Ukraine eine Rakete eingeschlagen und in der Zerstörung sind zwei Menschen gestorben. Die ukrainische Regierung unter dem geistig völlig beeinträchtigten Schauspieler-Clown Selenskyj hat sofort reagiert.

Hier der Text im Originalton: 

We must put this terrorist in place! The longer Russia feels impunity, the more threats there will be for anyone that can be reached by russian missiles! Hitting Nato Territory with missiles… this is a Russian missile strike against collective security! This is a very signifikant escalation! We need to act! 

Soros’ Medienmaschine startet Propaganda mit Fake News

Kurze Zeit danach hat die Medienmaschine des Satans Soros, das Project Syndicate, die Hysterieorgel angeworfen und Europas Medien haben begonnen, in großen Schlagzeilen zu hyperventilieren! Einschub – wer meine Wortwahl kritisiert – dieser Mann versucht seit Jahrzehnten die Welt und vor allem die Wahlen der Welt nach seiner Einstellung zu beeinflussen. Das ist tausendfach belegt, zuletzt hat er mehr als 120 Millionen Dollar in die Kampagne der Demokraten zu den Midterms investiert. 

Sein Machtmittel ist das Project Syndicate, ein Zusammenschluss Hunderter Medien und Tausender Journalisten im Westen, die seine Propaganda abgestimmt bringen – in Österreich sind die PS-Partner Der Standard, die Presse und die APA, die dem ORF gehört und deren Meldungen die meisten anderen Mainstream-Medien einfach abkopieren! Es gibt keine größere Gefahr für die Demokratien als diese Medienmaschine nach meiner Meinung! 

Politiker fordern faktisch den Dritten Weltkrieg

Weiter im Ablauf. Nachdem die Mainstream-Medien Dienstag und Mittwoch früh alle in den Russland-war-es Modus gesprungen waren, setzte die übliche Twitterblase noch eins drauf – die einschlägigen Woko Haram und linksgrünwoken Tastaturaktivisten forderten sofort die Ausrufung des Artikels 5 der NATO-Verträge, das ist die Beistandspflicht aller NATO-Staaten, wenn eines der Mitglieder angegriffen wird.

Da Twitter mit Abstand die politisch wichtigste Meinungsplattform ist (deswegen zucken die Linksgrünwoken ja so aus, seit Musk dort wieder Meinungsfreiheit einführt) und alle Politiker Twitter und seine Trends lesen, dauerte es auch nicht lange, bis Politiker auf diesen Wahnsinn aufsprangen und eine NATO-Aktion gegen Russland forderten. Das alles dauerte nur Stunden, die Spirale des Wahnsinns drehte sich in rasender Geschwindigkeit!

Lasst mich das noch mal deutlich machen – da wurde direkt ein Kriegseintritt der NATO gefordert und diskutiert – also nichts weniger als der endgültige Schritt in den Dritten Weltkrieg! Es war unfassbar, als normaler Mensch stand ich dieser Spirale fassungslos gegenüber und sah plötzlich wie auf einmal die reale Gefahr bestand, dass wir alle uns in einem Weltkrieg mit der größten Atommacht der Welt finden und uns gar nicht klar wäre, wie es dazu kommen konnte!

Lüge aufgeflogen – doch kein Eingeständnis von Fehlern

Gott sei Dank gibt es die US-Armee und ihre weltweite Satellitenüberwachung, der kein Flatus unbemerkt auskommt. Während die Europäer vollkommen durchdrehten, Russland in den Medien der klare Schuldige war und die Bessermenschen nach Weltkrieg schrien (diese Irren), begannen die USA öffentlich Zweifel daran zu äußern.

Gott sei Dank gibt es eine mittlerweile gut vernetzte alternative Medienszene, die sofort die Bilder aus Polen analysierten, alternative Quellen anzapften und die Geschichte zu hinterfragen begannen. Zur Einordnung der persönlichen Einstellung zum Shithole Ukraine möchte ich an dieser Stelle noch aus historischer Wahrheit an die Stellungnahme der ukrainischen Wehrmacht erinnern, die sofort empört den Verdacht zurückwies, es wäre ein ukrainische Rakete gewesen, die da in Polen eingeschlagen hat. Es sei ausgeschlossen, dass dies eine ukrainische Rakete gewesen sei – logen die Ukrainer ohne Zögern die Welt an! 

Und natürlich wisst Ihr mittlerweile alle, dass es eine ukrainische Rakete war, die da eingeschlagen hat. Natürlich wisst Ihr alle das offizielle Narrativ, das mittlerweile lautet – eine ukrainische Abwehrrakete hatte einen technischen Fehler und war eigentlich gedacht, eine russische Angriffsrakete abzuwehren. Natürlich habt Ihr schon gehört, dass es zwar eine ukrainische Rakete war, aber Russland Schuld hat.

Mainstream-Presse trägt Schuld an drohender Eskalation

Der oberste Kriegsherr der NATO, Stoltenberg, hat wörtlich gesagt, das Russland die Schuld daran trägt, dass eine ukrainische Rakete auf polnischem Gebiet einschlägt! Und natürlich gibt es kein einziges Mainstream-Medium, keinen einzigen Journalisten in dieser gleichgeschalteten Propagandaorgel, der seine Kriegsgeilheit überdenkt oder einen Fehler eingesteht!

Sie haben Europa um Haaresbreite an den Dritten Weltkrieg gebracht und – nichts, nichts wird geändert an dem Wahnsinn der Kriegsspirale und der Lügenpropaganda! Niemand informiert die Menschen darüber, dass Abfangraketen nach einer gewissen Flugdauer sich aus Sicherheitsgründen automatisch in der Luft selbst zerstören, damit es eben nicht zu solchen Unfällen kommen kann! 

Niemand traut sich den Verdacht auch nur zu diskutieren, ob die Ukraine schon wieder mit einer False Flag-Aktion versucht hat, den Westen endgültig in den Krieg hineinzuziehen. Niemand fordert, den irren kokainsüchtigen Horror-Clown Selenskyj endlich zu stoppen, der ohne Skrupel einen atomaren Krieg auslösen würde, wenn er nur könnte.

Wir waren Mittwoch um ein Haar am Weltuntergang. Kaum einer hat den Ernst der Situation tatsächlich begriffen. Schuld daran haben die Mainstream-Medien, die in ihrem Auftrag als Korrektiv total versagen und stattdessen zu reinen Propagandaorgeln geworden sind. Wir sind weiterhin nur einen Zentimeter vom atomaren Armageddon entfernt, wenn wir weiterhin die Ukraine darin unterstützen, eskalieren zu können.

Wir schulden der Ukraine gar nichts

Und ich sage es ganz offen. Wir schulden dieser Ukraine gar nichts. In der Ukraine tobt ein Krieg um Macht und Ressourcen. In der Ukraine wird keine Freiheit oder Demokratie verteidigt. Dieser Krieg geht uns gar nichts an. Und ich will und werde auf gar keinen Fall mein Leben oder das meiner Familie für die Ukraine gefährden oder gar opfern! 

Die Unterstützung des Westens dieses Kriegs muss jetzt enden, die Ukraine muss an den Verhandlungstisch gezwungen werden, wenn es notwendig sein sollte. Stoppt das Geld und der Kokser sitzt einen Tag später am Tisch mit Putin. 

So einfach wäre das. Denn ich will nicht wegen der Ukraine sterben. 

Wir lesen uns 
GM 

PS: Ein Teil unserer Gesellschaft in Europa hat völlig den Verstand verloren und muss sofort gestoppt werden – insbesondere die wahnsinnigen Tastaturaktivisten in den Mainstream-Medien!

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Neueste Artikel