Gerald Markel: Die Impfung als größtes Menschenexperiment aller Zeiten ist gescheitert

Bilder: G. Markel via Screenshot; Impfung via freepik / olezhkalina

Eines, so konstatiert Politblogger Gerald Markel, steht fest: Das größte Menschenexperiment aller Zeiten, die Impfung gegen Covid-19, ist gescheitert. Begleitet wird es vom größten Skandal aller Zeiten: dem versuchten Verschweigen seiner Auswirkungen. An ihm ist das komplette System beteiligt. Welche Konsequenzen Markel für die Verantwortlichen fordert und weshalb die schwarze Regierungspartei entgegen eigener Wünsche mit dem Covid-Thema noch nicht abschließen kann, lesen Sie in diesem Kommentar.

Mit freundlicher Genehmigung von Gerald Markel
(Hervorhebung und Zwischentitel durch Redaktion)

Der größte Skandal aller Zeiten

Sie sind ja so dumm. Sie hatten so eine schöne Gelegenheit. Und weil sie so dumm sind, vergeigen sie es wieder.

Ich habe ja leider keine Whistleblower in hohen deutschen Politkreisen, aber ich nehme einmal an, bei unseren Nachbarn läuft Politik intern nicht viel anders als bei uns in Ösiland. Und aus Österreich weiß ich es mit Sicherheit – wie war der Plan zu Covid?

Der Plan war einfach, die Gelegenheit war da und wie wir alle wissen – sie haben es versucht. Sie wollten die Themen Covid, Maßnahmen, Impfpflicht und Co. einfach mit Hilfe des Krieges begraben. Zumindest die ÖVP wollte und will das so. Mitte Februar einen ersten Freedom Day verkünden, Mückstein als Sündenbock abmontieren, dann die Impfpflicht in Etappen begraben und bis spätestens Ostern alle Maßnahmen ersatzlos einstampfen. Entgegen der Überzeugung vieler meiner Leser weiß ich definitiv, dass die ÖVP im Herbst die Impfpflicht NICHT wieder rausholen will. Wegen der Serie an kommenden Wahlen will man bei Hanni und Co. das elende Thema ein für alle Mal begraben haben.

Ablenkung von Covid durch Ukraine-Krieg scheitert an Angstpopulisten

Und es hat ja so schön funktioniert. Alle Kanäle und Zeitungen sind voll auf Kriegspropaganda getrimmt. Die Science Prostitutes der Covidhysterie sind wieder in die Kammerl verräumt, aus denen sie vor die Mikros gezerrt wurden. Stattdessen sitzen Männer im Kampfpyjama vor den Kameras und beleidigen unsere Intelligenz mit Analysen zum Ukrainekrieg, indem sie genau das Gegenteil dessen erzählen, was die eingeblendeten Karten und Luftaufnahmen hinter ihnen zeigen. Und kein Mensch redet mehr über Covid. Die im Herbst beschlossene natürliche Durchseuchung auf schwedischem Weg wird weiter durchgezogen (natürlich ohne, dass es jemand offen zugibt), die schwachsinnigen Maßnahmen werden sukzessive entsorgt und die immer größere Ablehnung der Impfung durch die Bevölkerung wird einfach zur Kenntnis genommen. So schön hat es funktioniert.

Aber sie haben nicht mit den angstgestörten Psychotikerinnen und den eiskalten Angstpopulisten gerechnet. In Deutschland wird diese Gruppe vom Gesundheitsminister angeführt. Und in Österreich haben wir die beiden angstgestörten Psychotikerinnen Mag. Doppelname an der Spitze der beiden Oppositionsparteien SPÖ und Neos sowie die Adipositas-Twins, die eiskalten Angstpopulisten ohne Skrupel vor unfassbarem Gesundheitsfaschismus. Die hören einfach nicht auf. Die machen weiter – teils aus persönlichen Gründen (wer die Psychotiker bei ihren hysterischen Auftritten beobachtet, der ruft sofort nach einem guten Arzt) – oder, wie die Wiener Adipositas-Twins, aus reiner Berechnung.

Mehr Menschen wegen Impfnebenwirkungen als wegen Covid krankgeschrieben

Und dann kommt’s halt raus. Hearing zur Impfpflicht im Deutschen Bundestag: Ein Sachverständiger erklärt den staunenden Zusehern, dass er die Daten der deutschen Krankenkasse analysiert hat. Wie viele Menschen sind dort VON EINEM ARZT wegen Nebenwirkungen der Impfung krankgeschrieben worden und wie viele wegen einer Coviderkrankung?

Das Ergebnis: In Deutschland waren 2021 MEHR MENSCHEN WEGEN IMPFNEBENWIRKUNGEN im Krankenstand ALS WEGEN EINER COVIDERKRANKUNG! (Das Video aus dem Hearing ist überall im Netz).

Es ist unfassbar. Und es geht weiter. Dank der Hysterie von Pam und ihrer in die Kamera lügenden Genossen in Wien kommt raus, dass:

  • z. B. in Vorarlberg mehr als 80 Prozent aller Patienten mit Diagnose Covid DREIFACH gespiked sind!
  • weit mehr als die Hälfte der sogenannten Covidpatienten in der Steiermark Covid nur als zufällige Nebendiagnose haben, weil sie bei der Aufnahme zu harmlosen Operationen halt routinemäßig getestet werden!
  • die eiskalten Angstpopulisten in Wien JEDEN Menschen in einem Alters- oder Pflegeheim AUTOMATISCH nach einer positiven Testung ins Spital einliefern, wo die dann symptomlos ein paar Tage zur Beobachtung liegen und damit die Statistik der Bettenbelegung künstlich in die Höhe treiben!
  • die Adipositas-Twins in Wien ihren Angstpopulismus damit umsetzen, indem man weiter jeden Test mit Ct 30 plus als NEUINFEKTIONEN zählt, obwohl man beim Freitesten ab Ct 30 wieder als genesen und nicht mehr infektiös gilt!
  • selbst die ärgsten Covidfanatiker im weißen Kittel zugeben müssen, dass sie seit WOCHEN keine schweren Verläufe mehr im Spital haben, aber ununterbrochen Menschen im Spital landen, die sich von Impfnebenwirkungen nicht erholen!

Jeder von uns kann es im eigenen Umfeld beobachten. Ungeimpfte haben bei Omikron so gut wie keine Symptome, Omikron ist für die meisten Ungeimpften maximal ein Schnupfen. Aber die doppelt und dreifach Gespikten, die Maskenfanatiker, die erwischt es tatsächlich auch bei Omikron recht ordentlich. Ich persönlich kenne mittlerweile mehr als 20 Geimpfte, die einen richtig „grauslichen“, schweren Reizhusten bekommen haben, der wochenlang nicht besser wird und sich allgemein nach der Erkrankung schwach und schlapp fühlen. Und ich kenne nicht einen einzigen Ungeimpften, der bei Omikron mehr als eine leichte Grippe hatte, die ohne jede Nachwirkungen in wenigen Tagen vorbei war.

„Dank” der angstgestörten Psychotiker werden wir uns noch ein paar Wochen mit dem Thema Covid und Impfen befassen müssen. Der Plan der ÖVP wird, zumindest in Österreich, frühestens zu Ostern, Mitte April, aufgehen.

Aber eines steht jetzt schon eindeutig fest: Das Spiken war das größte Menschenexperiment aller Zeiten. Es ist unfassbar schiefgegangen. Und das Verschweigen und Vertuschen ist der größte Skandal aller Zeiten – und das ganze System hängt drinnen.

Lock ’em up, all of them.

GM

P.S.: Ich werde mich NIE im Leben mit dem mRNA-Dreck behandeln lassen – Pflicht, Zwang oder Strafen – völlig egal, mich kriegt niemand dazu.

Anmerkung der Redaktion:

Mit dem Sachverständigen, der im Deutschen Bundestag zu den Krankenkassen referierte, ist der Informatiker und Autor Tom Lausen gemeint. Gemeinsam mit Walter van Rossum schrieb er das im Dezember 2021 erschienene Buch „Die Intensivmafia. Von den Hirten der Pandemie und ihren Profiten“. Seine Ausführungen zur „Systemischen Überlastung des Gesundheitssystems“ und zur „Untererfassung von Impfnebenwirkungen“ in der Anhörung vom 14. März 2022 im Ausschuss für Gesundheit lesen Sie in diesem Dokument.

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Neueste Artikel