Gerald Markel an alle Kriegshetzer im Rüstungstaumel: Ab in die Ukraine mit Euch!

Bild: freepik / nndanko, G. Markel via Screenshot / YouTube

Der Unternehmer Gerald Markel ist überzeugt: Eine Spirale des Wahnsinns hat Europa ergriffen. Menschen, die sich gerade noch vor einem Grippevirus zu Tode fürchteten, begeistern sich plötzlich für Krieg. Ein System, das durch Covid Allmachtsfantasien entwickelte, entscheidet gegen den Willen der Mehrheit. Die Betroffenen werden nirgends gefragt. Dabei obliegt es dem Souverän, über die Zugehörigkeit zu Militärbündnissen und Aufrüstung zu entscheiden. Es ist Zeit, so Markel, der Kriegstreiberei ein Ende zu setzen.

Mit freundlicher Genehmigung von Gerald Markel

Unerträglich: Nach der Impfpropaganda nun die Kriegsparolen

Ihr wollt in die Nato? Ihr wollt Solidarität mit der Ukraine, der Kleptokratie, in der Nazis salonfähig sind? Ihr wollt Russland demütigen und besiegen? Ihr seid Politiker, Journalisten oder einfach selbsternannte Bessermenschen im Kriegswahn und Rüstungstaumel und fordert Nato-Beitritt und Aufrüstung?
Dann fasst Helm und Gewehr aus und ab mit Euch allen in die Wälder des Donbass – Kadyrow und seine tschetschenischen Orks werden Euch die Augen öffnen!

Es lst unerträglich geworden, es ist unfassbar und wird meiner Meinung nach zum größten Volksaufstand in Europa seit – ja, seit noch nie führen. Die Medienmeute des Soros Project Syndicate hetzt Tag und Nacht ihre Kriegsparolen in die Köpfe der Menschen und treibt die Politiker in ganz Europa vor sich her. Die flächendeckenden Lügen über den Krieg in der Ukraine treffen auf durch Covidwahn und Impfreligion gewaschene Gehirne der selbsternannten Bessermenschen. Eine Spirale des Wahnsinns überrollt Europa und übertüncht (noch) den Einschlag des größten Krisen-Tsunamis aller Zeiten.

Wer fragt die jungen Männer, die kämpfen müssen?

Finnlands und Schwedens Parlamente haben den Beitritt zur Nato beschlossen – die Tastaturnutten jubeln. Österreich soll der Neutralität abschwören und sofort der Nato beitreten, tönt es mutig aus dem Mund derjenigen, die sich gerade noch vor einem Grippevirus zu Tode gefürchtet haben! Frieden und Waffenstillstand kann es erst geben, wenn Russland und Putin gedemütigt und militärisch besiegt wurden, schreiben die Wahnsinnigen, die beim letzten Faschingsfest im Kindergarten gegen die Plastikschwerter der als Ritter verkleideten Nachbarskinder protestiert haben!

  • Und fragt irgendwer die jungen Männer, die in Zukunft in fremde Kriege ziehen sollen?
  • Fragt irgendjemand die Mütter und Väter, die Geschwister und Ehepartner, die Kinder und Freunde, die zusehen sollen, wie ihre Lieben als Leichen in Plastiksäcken von Schlachtfeldern zurückkehren?

Wer fragt die russische Bevölkerung in der Ukraine?

Die Ukraine muss ihre territoriale Souveränität vollständig zurückerhalten, bevor über Frieden gesprochen werden kann. So reißen der koksende Kleptokrat in Kiew, die durchgeknallten Politiker in Brüssel und die Tastaturnutten der Sorosmedien das Maul auf.

  • Fragt irgendjemand die russisch sprechende Bevölkerung im Donbass, deren Söhne, Männer und Brüder gegen die eigenen Landsleute um die Unabhängigkeit und gegen die Unterdrückung durch das Regime in Kiew und die Nazis der Asovs kämpfen, ob die überhaupt bei der Ukraine bleiben WOLLEN?
  • Hat sich irgendjemand überlegt, wie ein friedliches Zusammenleben zwischen den Bevölkerungen im Donbass, Mariupol, den Regionen Cherson und Krim mit dem Rest der Ukraine überhaupt funktionieren soll, nachdem beide Seiten bis zur Erschöpfung gegeneinander gekämpft haben?

Wer fragt die Betroffenen der Wirtschaftssanktionen?

Für die Unterstützung der Ukraine, die für unsere Freiheit kämpft, müssen alle Opfer bringen. Frieren für die Freiheit muss man in Kauf nehmen. Die Abhängigkeit Europas von fossilen Energien aus Russland muss beendet werden, koste es was es wolle. So lese ich es in den Kommentaren, so höre ich es aus dem Mund von ahnungslosen Politclowns und gekauften Expert Prostitutes.

  • Fragt irgendjemand die alleinerziehende Mutter, der durch den Wahnsinn der Sanktionen die Heizkosten explodieren, was DIE WILL?
  • Redet irgendjemand mit den kleinen Unternehmen, deren Stromrechnungen plötzlich höher sind als der Wareneinsatz?
  • Lässt sich irgendwer von den Managern der Grundstoffindustrien erklären, dass die Anlagen beim Ausfall von Gas UNREPARIERBAR BESCHÄDIGT SIND und die Bude dicht gemacht werden muss, wenn der Wahnsinn der Sanktionen zum Black Out führt? Egal wo ich hinsehe, es regieren nur mehr Idiotie, Ideologie und Wahnsinn in Europa!

Der Kriegstreiberei muss ein Ende gesetzt werden!

Die Menschen, die dieses System überhaupt ermöglichen, werden nicht nach ihrer Meinung gefragt. Ein System, das sich seit Covidhysterie und Impfwahn als allmächtig versteht, fährt einfach über den Willen der Völker drüber. Und Mitmenschen werden zu Couch-Generälen und Tastatursnipern, die selbst zwar den Wehrdienst verweigert haben oder für den Kampf mit der Waffe zu alt und krank sind, aber ohne Zögern großmäulig die Söhne der Nachbarn in den Krieg schicken wollen.

Ich halte den Irrsinn nicht mehr aus und ich weiß, es geht vielen meiner Mitmenschen so. Es ist Zeit, aufzustehen und dem System die Grenzen zu ziehen. Es ist Zeit, den Kriegstreibern und Klugschei*ern entgegenzutreten. WIR SIND DER SOUVERÄN und WIR WERDEN BESTIMMEN, ob wir in Militärbündnisse oder Aufrüstung gehen wollen. Und den Kriegshetzern sei gesagt: Schnappt Euch Helm und Gewehr, setzt Euch in den Zug nach Charkow und von dort ab in die Wälder der Ukraine. Die Donbassmilizen und die Orks von Kadyrow werden Euch vom Kriegswahn schon befreien.

Gute Reise.
GM

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfehlungen:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel