Gerald Markel: 2G bleibt als Strafe für Impfverweigerung bestehen

Symbolbild: Flagge Österreichs, zerknüllt; Freepik

Der bekannte Blogger Gerald Markel eröffnet, dass die schwarz-grüne Bundesregierung nicht vorhat, die Maßnahmen je wieder aufzuheben.

Ein Gastbeitrag von Gerald Markel

Ich habe gerade eine Gesprächsnotiz aus einer Besprechung der Regierungsspitzen erhalten, ein Whistleblower hat mir gegenüber berichtet , dass diese Regierung die faschistische Ausgrenzung aller Menschen ohne gültigen Impfstatus das gesamte Jahr 2022 fortsetzen will und wird (falls sie nicht durch das Volk oder das Höchstgericht gestoppt werden)!

Bei einer interministeriellen Besprechung zum Thema flächendeckende PCR – Teststruktur hat ein Teilnehmer die Frage nach dem Bedarf und dem Zeitplan gestellt: „Wie lange will Österreich noch flächendeckend Millionen Menschen mehrmals pro Woche testen?“

Antwort aus dem Stab des Gesundheitsministers: MINDESTENS bis Anfang 2023! Nachsatz – solange es 2G und 3G gibt

Frage aus der Teilnehmerrunde – 3G am Arbeitsplatz bleibt und 2G bleibt auch? Egal wie sich die Zahlen entwickeln?

Antwort:

2G ist eine unverzichtbare Maßnahme zur IMPFMOTIVATION(!) und wird dauerhaft bleiben(!). Die Abschaffung von 2G vor der dritten Phase der Impfpflicht (Anm. der Rastersuche nach Ungeimpften) ist ausgeschlossen und wurde sowohl innerhalb der Regierung als auch mit Wien (gemeint Ludwig und Hacker) akkordiert!

Zur Erinnerung meiner Leser – die Regierung will erst im Herbst mit den Rasterfahndungen nach Ungeimpften beginnen , das heißt, 2G soll das gesamte Jahr 2022 als Bestrafung der Impfverweigerung bleiben!

Zur Ehrenrettung einiger Teilnehmer dieser Konferenz verschiedener Ministerien besteht mein Whistleblower darauf, dass ich meinen Lesern mitteile, dass ein guter Teil der Teilnehmer vehement ihren Standpunkt artikuliert haben, dass diese Maßnahmen weit überschießend seien.

Die beiden Stabsmitarbeiter aus dem Kanzleramt und dem Gesundheitsministerium haben allerdings klar gemacht, dass die Regierungsspitze UND DIE LANDESHAUPTLEUTE die Beibehaltung von 2G verteidigen und nicht abweichen wollen.

Originalton: „Die Wirtschaft und die Mehrheit der Bevölkerung haben sich an 2G gewöhnt und 2G ist ein effektives Mittel zur Impfmotivation!“

Ich gestehe, ich bin fassungslos .

Achja – wer meine Informationen anzweifelt, für den habe ich einen Tipp meines Whistle-blowers, den ich hier im Originalton zitiere:

„wenn die Leute das nicht glauben können, dann sollen sie doch einen Journalisten oder einen Abgeordneten bitten, er soll Nehammer, Kogler, Mückstein, Ludwig oder Hacker direkt fragen, wann konkret und unter welchen Umständen 2G wieder aufgehoben wird.

Diese Frage ist nämlich als „unerwünscht“ durch die Mediensprecher den Journalisten verboten worden.“

Ende des Zitats

Mein persönliches Fazit: Die Zweite Republik ist Geschichte. Österreich III ist ein Unrechtsstaat mit faschistischen Zügen.

Und ich bitte akkreditierte Journalisten oder Medien, die Probe aufs Exempel zu machen: Fragt Nehammer oder Mückstein, wann 2G endet!

Fassungslos
Gerald Markel

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Empfehlungen:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel