Corona-Maßnahmen: Schwarzenegger tickt aus: “Schei** auf eure Freiheit”

Bild: By Governo do Estado de São Paulo - Arnold Schwarzenegger, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=78096835, Hintergrund: Freepik @doomu

Der ursprünglich österreichische Muskelmann war in seinem politischen Leben stets treuer Anhänger und Befehlsempfänger der Globalisten. Nun teilte er in einer Wutrede gegen alle Gegner des Corona-Maßnahmenwahns aus. Dabei wird klar, welche Geisteshaltung er und seine Hintermänner habe – und man muss dankbar dafür sein, dass es auch so deutlich gesagt wird: “Screw your freedom.”

Der US-amerikanische Slang-Ausdruck “Screw you” bedeutet übersetzt so viel wie “Fick dich” oder “Scheiss auf dich”. Nachdem er über dem großen Teich als Synonym für das dort oft zensierte “f”-Wort gilt, aber offenbar salonfähig ist, freuten sich zahlreiche Corona-Hype-Medien sehr über den Sager und druckten ihn sogar im Titel ab.

Treuer Vasall der linken Globalisten

Der ehemalige Bodybuilder, Hollywood-Filmstar, Ehemann einer Kennedy und Gouverneur von Kalifornien machte seine Äußerung in einer einstündigen Videoschaltung gegenüber einer Journalistin von CNN:

In einem immer noch schrecklichen Akzent, der darauf hinweist, dass es nach so vielen Jahren in den USA im Oberstübchen des Steiermärkers vielleicht doch nicht so hell ist, wie viele glauben, sagte Schwarzenegger im Laufe der Sendung:

There are still people that live in denials. There are still people that dont believe in masks. There are still people out there they say well we don’t have to do social distancing and all this kind of stuff. There is misinformation out there. (…) There is a Virus here. It kills people. And the only way we prevented this is to get vaccinated, to wear masks, to do social distancing, washing your hands all the time and not just to think about “well my freedom is being kind of disturbed here”. No, screw your freedom. Because with freedom comes obligations and resposibilities.

Arnold Schwarzenegger, 11.8.2021 in einem CNN Interview

Es gibt immer noch Menschen, die in Verleugnung leben. Es gibt immer noch Menschen, die nicht an Masken glauben. Es gibt immer noch Leute da draußen, die sagen, wir brauchen keine soziale Distanzierung und all diese Dinge. Es gibt Fehlinformationen da draußen. (…) Es gibt ein Virus. Es tötet Menschen. Und die einzige Möglichkeit, dies zu verhindern, ist, sich impfen zu lassen, Masken zu tragen, soziale Distanz zu wahren, sich ständig die Hände zu waschen und nicht nur daran zu denken: “Nun, meine Freiheit wird hier irgendwie gestört”. Nein, scheiß auf eure Freiheit! Denn mit Freiheit gehen Pflichten und Verantwortungen einher.

Masken-Gegner sind “Schmocks”

Im selben Interview bezeichnete Schwarzenegger Menschen, die keinen Mund-Nasenschutz tragen wollen, als “Shmucks”. Das ist ein hebräisches Wort, in den USA als Fremdwort sehr geläufig, mit dem man andere als extreme Idioten beschimpft (Schwachkopf, Arsch, Trottel, Depp.) Im modernen hebräisch bedeutet Schmock auch “Penis” – man kann also von einer synonymischen Verwendung wir im Österreichischen Dialekt “du Beidl” ausgehen.

Schwarzenegger beweist also nicht nur, dass er dem globalistischen Corona-Narrativ treu ergeben ist, er stellt auch ein weiteres Mal seine Niveaulosigkeit unter Beweis. Darunter kommt eine ausgeprägte Menschenverachtung zum Vorschein. Ein demokratisch orientierter Spitzenpolitiker der einst einer der mächtigsten Wirtschaftsregionen der Welt vorstand, sollte Sätze, welche die Freiheit anderer herabwürdigen, gar nicht erst in seinem Wortschatz haben.

Starker Widerspruch in der Fitness-Industrie

Die Ausfälligkeiten Schwarzeneggers fanden nicht nur Beifall, auch wenn klar ist, dass in Kreisen terror-affiner Antifa-Schläger und anderer Linksextremer die eine oder andere Bierdose vom Diskonter vernichtet wurde und man sich auf diversen Bahnhofstoiletten mit Vakzinen vom freundlichen Afrikaner impfte. Das große Sportnahrungsergänzungsmittel-Unternehmen RedCon1 veröffentlichte ein Statement, in dem ein Ende der Unterstützung Schwarzeneggers angekündigt wurde:

Wenn jemand sagt, man solle auf seine Freiheit scheißen, andernfalls sei man ein Idiot oder ein Schwachkopf oder irgendetwas anderes, weil man mit jemanden nicht übereinstimmt, kann ich und kann RedCon1 nicht mit gutem Gewissen weiterhin Hunderttausende von Dollar ausgeben, um diese Show mit einem Namen zu sponsern, der diese Person ehrt. […] Ich bin nicht dafür, irgendjemanden zu canceln. Cancelt Arnold nicht, aber unterstützt ihn nicht, wenn ihr so seid wie ich. Wenn euch die Veranstaltungen gefallen, geht hin. Ich werde leider nicht dort sein. Also wenn du Kai Greene und den Rest der RedCon1-Athleten und mich sehen willst, wirst du das leider nicht.

RedCon1 Geschäftsführer Aaron Singerman via Instagram

Der vierfache World’s Strongest Man Brian Shaw äußerte sich zu Schwarzeneggers Wutrede folgendermaßen: “Freiheit gibt es nicht umsonst und ich werde immer für die Freiheit eintreten”. In seinem Fitness-Studio wurde das Bild Schwarzeneggers entfernt.


Wohlfühl- & Gesundheits-Tipp: Bitterstoffe Tropfen von „Kopp Vital“ 

Sein ausgewogenes Verhältnis von traditionell wertvollen Gewürzen und Kräutern (Enzian, Angelikawurzel, Pomeranzenschale, Eberwurz, Tausendgüldenkraut, Wermut, Löwenzahnwurzel und Safran) verleiht Kopp Vital Bitterstoffe seine wohltuende Wirkung und seinen angenehmen und frischen Geschmack. Für eine gesunde und ausgewogene Ernährung sind Bitterstoffe eine sinnvolle Ergänzung.

Europaweit und versandkostenfrei beim Kopp-Verlag zu bestellen!
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email
Was ist Ihnen unsere Arbeit wert?

Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, unterstützen Sie uns bitte mit einer Spende!

Informationen abseits des Mainstreams werden online mehr denn je bekämpft. Um schnell und zensursicher informiert zu bleiben, folgen Sie uns auf Telegram oder abonnieren Sie unseren Newsletter! Wenn Sie mit dafür sorgen möchten, dass unser unabhängiger Journalismus weiterhin eine Gegenstimme zu regierungstreuen und staatlich geförderten Medien bildet, freuen wir uns außerdem sehr über Ihre Unterstützung.

Unterstützen Sie Report24 via Paypal:

Das könnte Sie auch interessieren:

Share on telegram
Share on whatsapp
Share on facebook
Share on vk
Share on twitter
Share on email

Neueste Artikel